Projektübersicht

Michel Himmer (18 Jahre) ist ein hochtalentierter Rugbyspieler von Hannover 78. Er hat in den Jahren 2017 und 2018 zweimal mit der deutschen U18-Nationalmannschaft an Europameisterschaften teilgenommen und dabei gezeigt, dass er mit den Besten in Europa gut mithalten kann. Sein Traum ist, Rugby-Profispieler im Ausland zu werden.
Ab Januar 2019 ist ihm von der Sydney >University in Australien die Möglichkeit geboten worden, per „Stipendium“, das Studium kostet in Australien ca. 12.000 € im Jahr,

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Rugby, Sport, Profisport, Sportler
Finanzierungs­zeitraum: 05.12.2018 08:38 Uhr - 28.02.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 1.12.2019 - 31.12.2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Es geht um Unterstützung zur Erfüllung eines Traumes eines jungen Rugbyspielers. Dieser wird in der Akademie der Universität von Sydney zu einem professionellen Rugbyspieler ausgebildet. Die Akademie der Uni im Land des zweimaligen Weltmeisters und amtierenden Weltmeisters ist die berühmteste Akademie der Welt. Sie hat bis dato 132 australische Nationalspieler und ca. 250 Profispieler hervorgebracht. Wer sich hier durchsetzt kann ein guter Rugbyspieler werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist, die Finanzierung eines 3jährigen Aufenthaltes in Australien zu erreichen. Hierfür werden insgesamt 60.000 € benötigt.
Die Hälfte der Kosten können von der Familie aufgebracht werden. Weitere 10.000 € sind bisher über Spenden von Sportstiftungen zugesagt worden und 10.000 € wird Michel über Studentenjobs selbst beisteuern.
Somit verbleiben 10.000 €, die über Crowdfunding zusammengebracht werden sollen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Rugby ist in Deutschland fast reiner Amateursport. Eine Karriere als Profi ist daher nur im Ausland möglich. Erste Voraussetzung dafür ist die Ausbildung in einem Nachwuchszentrum (Akademie) eines Profiklubs.
Michel hat bereits vom Juni – September 2018 eine Art Praktikum/Probezeit in der Akademie absolviert und sehr gute Leistungen gezeigt, so daß die Uni ihm ein Angebot ab Januar 2019 unterbreitet hat, dort zu studieren und in der Akademie weiter ausgebildet zu werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es geht um die Finanzierung der Lebenshaltungskosten in Australien. Sydney ist eine teure Stadt und die Mieten sind entsprechend hoch. Für ein möbliertes Zimmer hat Michel 1.200 € im Monat bezahlt. Auch die anderen Kosten für Essen/Getränke, Versicherungen, Fahrgeld, Telefon, Kleidung, Taschengeld etc. belaufen sich auf ca. 600 € im Monat. Hinzu kommen Flugkosten und sonstige Dinge.

Wer steht hinter dem Projekt?

1. Michels Familie und Freunde
2. Förderverein Nachwuchssport Rugby e.V.
3. Sein Verein DSV Hannover 78
4. Seine Trainer im Verein, in der Niedersachsenauswahl, in der deutschen U18-Nationalmannschaft
5. Die NP-Sportstiftung
6. Die Initiative „ProSportHannover“